EIN HERZ FÜR GRAZ – DIE NEUE GRAZER GUTSCHEINPLATTFORM

www.ein-herz-fuer-graz.at 

Auf dieser Plattform können Grazer Betriebe Gutscheine für ihr Unternehmen online verkaufen. Kundinnen und Kunden können auf dieser Plattform sehr einfach Gutscheine von ihrem Lieblingsbetrieb online kaufen, selbst ausdrucken oder per Mail verschenken.

Das hilft den Betrieben und bringt Freude. Auch wenn jetzt einige Geschäfte wieder öffnen, so gilt das noch nicht für die Mehrheit. Nach wie vor haben viele Unternehmen große Liquiditätsprobleme und tun sich beispielsweise schwer, die Kurzarbeit vorzufinanzieren. Denn die rettenden Hilfszahlungen des AMS kommen erst Wochen oder Monate  später an. Jede Einnahme, die bereits jetzt beim Handel, bei der Gastronomie oder für Dienstleistungen eingeht, hilft den Unternehmen diese schwierige Phase zu überbrücken.
Jeder gekaufte Gutschein ist eine kleine Finanzspritze für das Lieblingscafé, den besten Frisör oder das Geschäft, in dem man sonst so gerne einkauft, und hilft dabei, dass das Unternehmen seine Türen wieder öffnen kann. Man kann die Gutscheine auch nicht nur verschenken, sondern später einfach selbst konsumieren.

Bürgermeister Siegfried Nagl: „Wer jetzt hilft, hilft doppelt! Die Gutschein-Plattform „Ein Herz für Graz“ ist eine weitere Maßnahme der Stadt Graz in der Corona Krise. Mit einem Gutschein kauft oder schenkt man Vorfreude auf normale Zeiten und hilft den Betrieben mit Liquidität, die angespannte Situation zu überbrücken.“

SO FUNKTIONIERT ES FÜR BETRIEBE

EIN HERZ FÜR GRAZ – DIE NEUE GRAZER GUTSCHEINPLATTFORM weiterlesen

Aufeinander schauen ist steirisch!

Mit dem „Steirerband“ wird ab sofort unschuldig in Not geratenen Steirerinnen und Steirern geholfen!

Wir durchleben gerade eine äußerst turbulente Zeit. In den letzten Wochen wurde den Steirerinnen und Steirern deutlich vor Augen geführt, wie schnell sich das Leben schlagartig und ohne Vorwarnung ändern kann.

Die Corona-Krise trifft alle in der Steiermark auf unterschiedliche Art und Weise, viele aber ganz besonders hart. Zahlreiche Menschen sind jetzt in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht. Ihnen gilt es rasch zu helfen. Aus diesem Grund hat die Steirische Volkspartei die Aktion „Aufeinander schauen ist steirisch“ ins Leben gerufen. „Wir wollen Menschen finanziell unterstützen und sie in dieser schweren Zeit nicht alleine lassen! Zusammen gehören, verbunden sein – das „Steirerband“, unser weiß-grünes Freundschaftsband, soll dieses Symbol für die Zusammengehörigkeit der Steirerinnen und Steirer sein“, erklärt Landesparteiobmann Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer. Aufeinander schauen ist steirisch! weiterlesen

Einkaufsservice Stadt Graz und ÖH

Corona-Hochrisikogruppen: Wir sind für Sie da!

Projekt für ältere Bewohner in LEND – Corona-HochrisikogruppenEinkaufservice der Stadt Graz und der ÖH Graz.

0316 872 3333

Die Stadt Graz mit Sozialstadtrat Kurt Hohensinner und die ÖH Uni Graz vernetzen die Corona-Hochrisikogruppe mit ehrenamtlichen Studierenden ! 🛒

„Zusammenhalt in Graz“  Ab Montag unterstützen Studierende unsere ältere Menschen, die zur Hauptrisikogruppe des Coronavirus zählen, bei ihren Lebensmittel- oder Apothekenbesorgungen.

Studierende, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, können sich unter generationensoli@oehunigraz.at mit Name, Wohnort und Telefonnummer melden.

Personen, die zur Hochrisikogruppe zählen, also über 65 Jahre alt und durch Vorerkrankungen geschwächt sind, können unter 0316 872 3333 ab Montag  16. März 2020, werktags zwischen 9 und 13 Uhr, ihre Einkaufswünsche oder Erledigungen bekanntgeben.

Alles erdenklich Gute Ihnen allen!
Mit besten Grüßen,

Wolfgang KRAINER, Bezirksvorsteher
Udo Stefan EISELT-SCHIEN, Bezirksparteiobmann

JVP Bezirkstag: Sebastian LECHMANN folgt Oliver Tazl als neuer JVP Obmann nach

Der 21jährige Sebastian Lechmann wurde beim Bezirkstag der Jungen ÖVP Lend zum neuen Bezirksobmann gewählt. Er übernimmt die JVP vom scheidenden Obmann DI Oliver A. Tazl.

(v.l.n.r.: Alt-BO TAZL, Neo-JVP-Obmann LECHMANN, GR StO HOPPER, BPO EISELT-SCHIEN, BV KRAINER)

Als Location für den Bezirkstag der JVP Lend hatte man das Cafe/Pub Baltimore am Mariahilferplatz gewählt und Alt-BO TAZL konnte neben JVP-Stadtobfrau GR Anna HOPPER und ÖVP-Lend Bezirksparteiobmann BezR Udo Stefan EISELT-SCHIEN auch Bezirksvorsteher Wolfgang KRAINER und den JVP-Gries Obmann BezR Simon ALDRIAN begrüßen.

Das Team rund um den neugewählten JVP-Obmann Sebastian LECHMANN sieht es vor allem als ihre Aufgabe die Interessen der jungen Lenderinnen und Lender zu vertreten. „Der Lend beheimatet so viele junge Menschen wie noch nie. Gerade Studentinnen und Studenten aber auch junge Familie, Wirtschaftstreibende und Kreative zieht es nach Lend. Für diese muss die VP Lend ebenfalls Nummer 1 werden“, meint BPO Eiselt-Schien in seinen Grußworten. BV Krainer freut sich, dass “ sich ein junges und motiviertes Team der JVP gefunden hat“, hat doch auch selbst einst in der Jungen ÖVP begonnen.

Ein großer Dank gilt dem scheidenden JVP-Obmann Oliver Tazl, der die JVP Lend in den letzten vier Jahren geleitet hatte. Er versicherte beim Bezirkstag, dass er der JVP und ÖVP Lend sicherlich noch lange erhalten bleibe, als Bezirksrat und Mitglied des Wirtschaftsbundes.

 

Lend anders denken!

%d Bloggern gefällt das: